„Fidele Schützen Mitteleschenbach“ (Mittelfranken) - „Schützengilde Tramin“ (Südtirol)
 
Eine außergewöhnliche Freundschaft über Grenzen hinweg
 
Seit mehr als zwanzig Jahren besteht diese besondere, länderübergreifende Freundschaft und alles begann im Herbst 1992. Der damalige Schützenmeister Peter Fischer äußerte den Wunsch nach einer Vereinsfreundschaft über die Landesgrenzen hinaus und schrieb an den Südtiroler Landesoberschützenmeister um anzufragen, welcher Verein denn ebenfalls an so einer Freundschaft Interesse hätte. Oswald Dissertori, zu der Zeit ganz neu ins Amt des Traminer Oberschützenmeisters gewählt, wurde angeschrieben und willigte sofort ein. So kam es im April 1993 zum ersten Treffen der beiden Vereine in Tramin/ Südtirol. Noch im gleichen Jahr erfolgte der Gegenbesuch in Mitteleschenbach und seitdem sind diese Treffen fester Bestandteil der beiden Vereine im Jahresablauf. Zahlreiche Freundschaften sind weit über das Vereinsgeschehen hinaus entstanden und es ist jedes Mal schön, wenn sich die „alten“ Schützenfreunde treffen um gemeinsam zu schießen und zu feiern.

Einige Impressionen:




Zu Beginn der Königsproklamation 2013 konnten wir wieder unseren Patenverein aus Tramin recht herzlich begrüßen. Anlässlich unserer 20-jähriger Partnerschaft hatten sie die, in Südtirol veredlete, Scheibe mit an Bord.


Neben der Partnerschaftsscheibe anlässlich des 20-jährigen Bestehens überraschten uns die Gäste mit einem besonderen Präsent aus der Heimat. Im Frühjar diesen Jahres fuhr eine große Abordung des Schützenvereins und der Gemeinde zur Eröffnung des Josefi Schießens nach Südtrirol. Während des traditionellen Schützenumzuges dort, entstand das abgebildetet Schaubild.